sabine bomeier
sabine bomeier

 

"Wenn eine Frau zur Realität durchdringt, lernt sie ihren Zorn kennen, und das heißt, sie ist bereit zu handeln.


Mary Daly, radikalfeministische amerikanische Philosophin und Schriftstellerin, 1928-2010

Sabine Bomeier

Autorin / Journalistin

 

 

 

Schreiben ist Leidenschaft

Wenn Sie einfach mal in Texten von mir stöbern möchten, dann gehen Sie in der linken Spalte auf den Button „Texte“. Viel Spaß beim Lesen.

 

Mein kleiner Blog

 

Anne Frank im Knast

Eine Ausstellung über das Leben von Anne Frank – und das im Knast! Da will ich hin!

Nachdem wir durch diverse Türen von einem Justizbeamten geschlossen wurden (Tür auf und die Gruppe durchlassen, dann wieder zuschließen, bis zur nächsten Tür gehen, wieder aufschließen, wieder die Gruppe durchlassen, wieder abschließen…) und zuvor unsere Taschen, Handys und Portemonnaies abgegeben haben, werden wir von zwei Gefangenen in Empfang genommen. Das lässt mich an die eigene Hafterfahrung denken, was mich wohl von den anderen Besuchern der Ausstellung unterscheidet. Mir machen das Schlüssegeklirre und die Gitter keine Angst, beides ist mir nach all den Jahren in Freiheit noch immer vertraut. Aber in mir kommt auch der Gedanke hoch, ob das hier der richtige Ort für eine solche Ausstellung ist. Das Leid, das Weggesperrtsein der Anne Frank lässt sich nicht vergleichen mit der Situation der Inhaftierten in deutschen Knästen.

Mit Hilfe von über 24 Stellwänden wird der Leidensweg der jungen Jüdin Anne Frank vom unbeschwerten jungen Mädchen in Deutschland über das Verstecken in den Niederlanden, die Deportation ins Konzentrationslager, letztlich in den Tod, aufgezeigt. Die zwei Gefangenen erklären die Bilder, die Zeit, die Schrecken des Nationalsozialismus, finden aber auch immer wieder den Weg von der Vergangenheit in die Gegenwart und zeigen dann doch auf, wie wichtig eine solche Ausstellung hinter Gittern ist, denn auch dort gibt es Rassismus und Ausgrenzung. Sich dem eigenen Rassismus zu stellen und zu hinterfragen, wer man eigentlich ist, kann auch einem Gefangenen nicht schaden, denn auch sie sind gehalten, sich die Ausstellung anzusehen.

Es ist nicht nur der Antisemitismus, der zurückkehrt, auch derbe, verächtlich machende Sprüche gegen Lesben und Homosexuelle oder Kopftuch tragende Frauen oder von anderer Seite gegen Muslime machen die Runde. Es findet sich immer einer, den man treffen kann. Das macht es so schön einfach, nicht mehr ganz unten in der Hierarchie zu stehen und Schuld für das eigene Elend kann man dem auch geben. Alles ganz einfach und auch im Knast zu finden. Das wiederum lässt das Fazit zu, dass es hinter Gittern vielleicht doch nicht so viel anders aussieht als davor.

Die Ausstellung über das Leben des jungen Mädchens Anne Frank und ihrer Familie wandert durch deutsche Haftanstalten, initiiert durch das Anne Frank Zentrum in Berlin. Dort engagiert man sich für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie, gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung. Was könnte wichtiger sein angesichts der heutigen politischen Lage?

 

Zum Bestellen hier klicken

Zum Bestellen hier klicken
Momente im Frauenknast Zum Bestellen hier klicken
Liebe hinter Gittern zum Bestellen hier klicken
Er hat es wieder getan zum Bestellen hier klicken

Alle Bücher

sind über einen Mausklick auf das Buch direkt beim Verlag zu bestellen oder bei allen gängigen Online-Händlern oder einfach zum Buchhändler an der Ecke gehen und dort bestellen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sabine Bomeier